Totale Theorie oder praktischer Pluspunkt?

Sehr schade: Die Delegation der WWU für das New York Model United Nations hatte einen Antrag auf Unterstüzung durch das StuPa i.H.v. 1500 € gestellt. Es geht um eine authentische Simulation der UN mit intensiver Vorbereitung mit 5000 Studenten.
Nur die LHG und der RCDS konnten sich für interkulturellen Austausch und das Symbol, die WWU im Plenarsaal der UN vertreten zu sehen, erwärmen. JusoHSG, Campus Grün und UFaFo waren einstimmig dagegen. Im Verhältnis zu den 3000 €, die für die von ähnlich viele Studenten besuchte Vortragsreihe „Totale Theorie“ bewilligt wurden, ist das empörend!

Für uns bei der LHG ist klar, dass gerade solche Leuchtturm-Projekte auch wichtig für das Ansehen der Studierendenschaft der WWU Münster sind.

Übrigens: Eines der Topthemen wird das Waffenhandelsproblem in Afrika sein. Tim von der Linken.SDS, der gern die Uni entmilitarisieren möchte, war aber einer der ersten Gegenredner…

Dieser Beitrag wurde unter StuPa veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.