30.01.2015

Der Januar aus liberal-hochschulpolitischer Perspektive

Für das Jahr 2015 wollen wir auf unserer Webseite einen monatlichen Rückblick veröffentlichen, der in Form von Stichpunkten schnell über die hochschulpolitische Landschaft (in Münster) und die aktuellen Entwicklungen der LHG Münster informiert.

  • Die ersten StuPa-Sitzungen der neuen Legislaturperiode haben stattgefunden. Im letzten Jahr war die LHG bei jeder einzelnen Sitzung mit voller Fraktionsstärke anwesend. Gleiches haben wir auch für die neue, nun dreiköpfige Fraktion angekündigt. Dieses Versprechen haben wir bis jetzt gehalten und werden es auch nicht brechen. Andere Listen glänzen hingegen bereits so kurz nach der Wahl mit hohen Abwesenheitsquoten. Nicht mit uns!
  • Der AStA der Uni Münster plant die Einführung eines neuen autonomen Referates – und zwar für promovierende Studenten. Tatsächlich wäre dies inhaltlich eines der sinnvolleren Referate. Für uns gilt jedoch: einem autonomen Referat stimmen wir nur zu, wenn dieses transparent und effizient arbeitet – dazu gehört für uns die Veröffentlichung von Tätigkeitsberichten. Grün-Rot hat mit dem Kultursemesterticket schon ein Mal in dieser Legislatur den Semesterbeitrag erhöht. Eine erneute Erhöhung aufgrund dieses autonomen Referates lehnen wir ab. Auf Nachfrage der LHG-Fraktion versicherte der AStA-Vorsitzende Marius Kühne, dass eine Erhöhung des Semesterbeitrages dafür nicht nötig sei. Wir werden sehen, ob dies der Wahrheit entspricht, oder ob die grün-rote Koalition schon zum zweiten Mal innerhalb einer Legislaturperiode den Semesterbeitrag erhöhen will.
  • Am 06. Januar fand die Dreikönigskundgebung der FDP in Stuttgart statt, bei der sich die Partei ein neues Logo und auch ein neues Kampagnendesign gegeben hat. Gereon Wiese (Vorsitzender der LHG Münster) war dabei. Wir sind überzeugt davon, dass eine liberale Stimme in den Parlamenten dringend notwendig ist – daher werden wir die künftige Entwicklung der FDP aufmerksam beobachten und weiterhin aktiv für den Liberalismus werben!
  • Auch die konstituierenden Sitzungen der StuPa-Ausschüsse fanden statt. Mit Christopher Schaffel als ehemaligen StuPa-Abgeordneten der LHG stellen wir nun den stellvertretenden Vorsitzenden des Haushaltsausschusses: herzlichen Glückwunsch!
  • Gereon Wiese und Moritz Voelkner haben die LHG Münster auf der Bundesmitgliederversammlung der LHG in Hannover repräsentiert. Für uns war das Wochenende ein voller Erfolg: wir konnten den Vorstoß abwehren, dass sich die Bundes-LHG für eine pauschale Latinumspflicht für eine Vielzahl von Studiengängen ausspricht. Außerdem wurde Gereon Wiese als Schatzmeister in den Bundesvorstand der Liberalen Hochschulgruppen gewählt. Somit ist die LHG Münster künftig hochschulpolitisch auch auf Bundesebene unterwegs und wird den Verband mitgestalten.