Legislatur 2021/2022


Für die liberalen Fachschaftler & Jurastudierenden saßen im letzten Jahr Tilmann Karreh, Simona Bruder, Tomma Kessling und Jonathan Schmid in der Fachschaftsvertretung.

Tilmann war zuvor als Fachschaftsrat für die Altklausurleihe zuständig und konnte diese damals digitalisieren. In der Fachschaftsvertretung war er unser Sprecher. Inhaltlich lagen seine Schwerpunkte auf der Digitalisierung der universitären Lehre. Zudem hat er durch seine Arbeit beim unirep und seine eigenen Erfahrungen mit der Examensvorbereitung versucht, insbesondere die Interessen von Examenskandidatinnen und -kandidaten zu vertreten – etwa auch durch die von Till Wettlaufer und ihm initiierte Veranstaltung „HowToExamensvorbereitung – wie starte ich optimal ins Rep“.

Simona ist die ehemalige Fachschaftsrätin für digitales und interne Verwaltung. Als „Corona-Jahrgang“ der Fachschaft hat sie dabei insbesondere an der digitalen Infrastruktur der Fachschaft mitgewirkt, beispielsweise durch die Einrichtung und Ausgestaltung der digitalen Orientierungswochen und der (nun nicht mehr ganz) neuen Webseite. Gleichzeitig ist sie die studentische Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät.

Jonathan ist ehemaliger Rat für Sponsoring und Public Relations. Als Sonnenschein unserer Fraktion hat er sich insbesondere für die Vernetzung mit dem Fachschaftsrat und für das Arbeitsklima eingesetzt. Inhaltliche Schwerpunkte lagen zunächst auf Veranstaltungen, wo er als Verantwortlicher für die letzte JuraStart-Party vor der Pandemie viele Erfahrung einbringen konnte. Zudem hat er sich auch für eine bessere Anrechenbarkeit von Erasmus-Noten eingesetzt, so konnte in der vergangenen Legislatur das Verfahren hierfür erheblich erleichtert werden.

Tomma war in ihrer Zeit in der Fachschaft die Rätin für Erstsemester, Studien- und Sozialberatung. Für ihre Arbeit in der FSV konnte sie hierfür viel Erfahrung mitnehmen und hat sich dort verstärkt für die sozialen Belange der Fachschaftsarbeit und des Studiums eingesetzt.